AGB

Anmeldung private HIGH

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“)
von Volker Buhl I Coaching I Training I Beratung, Borselstraße 24, 22765 Hamburg.

1. Geltungsbereich
Diese „AGB“ gelten für jegliche Nutzungen der Kurse und Angebote von Volker Buhl unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt. Sie werden den Kunden von Volker Buhl über die Internetseite bekannt gegeben und mit der Anmeldung zum Vertragsbestandteil aller Kundenverträge.

2. Anmeldung
Die Anmeldung zu den Kursen und Angeboten von Volker Buhl erfolgt über ein Kontaktformular. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach dem Prinzip „first come, first serve“. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ist ein Kurs oder Angebot von Volker Buhl ausgebucht, so wird dies auf der Internetseite bekannt gegeben.
Umgehend nach Erhalt der Anmeldung erfolgt eine Bestätigung durch Volker Buhl per Email und die verbindliche Buchung für das jeweilige Angebot. Die Teilnahme ist erst dann garantiert, wenn die Kursgebühren vollständig beglichen sind. Die Fälligkeit der Gebühren ist 7 Tage nach Anmeldung. Bei Anmeldungseingang von weniger als 7 Tagen vor Kursbeginn ist der Betrag sofort fällig.

3. Haftung
Die Nutzung der Kurse und Angebote erfolgt auf eigene Gefahr der Kunden (Nutzer). Für die von Kunden mitgebrachten Gegenstände, insbesondere für Wertgegenstände und Garderobe, übernimmt Volker Buhl keine Haftung.
Volker Buhl haftet nur im Falle der groben Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes für Schäden der Kunden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

4. Stornokosten
a) Vereinbarte Coaching-Termine
Coaching-Termine, die nicht innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, berechtigen Volker Buhl, auch im Krankheitsfall, zur vollständigen Berechnung in Höhe des vereinbarten Stundensatzes.
b) Sonstige Angebote
Eine Stornierung muss schriftlich erfolgen. Bis 4 Wochen vor Beginn einer Veranstaltung berechnen wir im Falle einer Stornierung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25% der Veranstaltungsgebühren. Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhöht sich die Bearbeitungsgebühr auf 50%. Danach sind die kompletten Veranstaltungsgebühren, auch im Krankheitsfall, nicht mehr erstattungsfähig.

5. Personenbezogene Daten
Alle Kunden von Volker Buhl werden nach § 33 Bundesdatenschutzgesetz darauf hingewiesen, dass ihre personenbezogenen Daten zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes werden dabei selbstverständlich beachtet. Der Kunde erklärt sich in diesem Umfang mit der elektronischen Nutzung und Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten, auch für die Zustellung von Newslettern oder Mailings durch Volker Buhl, einverstanden. Die Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte ist ohne besondere Einverständniserklärung des Betroffenen unzulässig.
Die Kunden verpflichten sich, Volker Buhl über sämtliche für Volker Buhl bedeutsamen Änderungen ihrer persönlichen Verhältnisse zu unterrichten. Dies gilt insbesondere für ihre Bankverbindungen im Falle von Lastschrifteneinzugsvereinbarungen, Anschrift sowie den Wegfall von Umständen, die zu der Gewährung von Preisvergünstigungen führen.

6. Preise
Volker Buhl ist berechtigt, die Preise für die Nutzung der Kurse und Angebote unter Beachtung von § 315 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) zu ändern.
Die angegebenen Preise enthalten, wenn diese nicht ausdrücklich als Nettopreise ausgewiesen sind, die gesetzliche Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Im Falle einer Änderung der gesetzlichen Höhe der Umsatzsteuer oder der Einführung sonstiger Verkehrssteuern ist Volker Buhl berechtigt, diese zum Zeitpunkt der Wirksamkeit ihrer Änderung bzw. Einführung zu verlangen und einzuziehen.
Werbeaktionen/ Gutscheine
Aktionsangebote sind auf den jeweils angegebenen Zeitraum beschränkt. Werbegutscheine können nur bei Einreichung des Originals anerkannt werden.

7. Änderung des Angebotes von private HIGH
Volker Buhl behält sich Änderungen der ausgeschriebenen Angebot vor. Ebenso die ersatzlose Streichung von Kursen und sonstigen Angeboten (z.B. im Falle von Krankheitsausfall des Trainers, zu geringe Teilnehmerzahl). Sollte ein Kurs abgesagt werden müssen, erstatten wir Ihnen selbstverständlich die Kosten des Kurses zu 100%. Darüber hinaus gehende Kosten werden nicht erstattet.

8. Sonstiges
Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Gerichtsstand für sämtliche Auseinandersetzungen ist Frankfurt am Main.
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen von diesen AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.